Lösungsorientierte Systemische Beratung

bei beruflichen und privaten Fragestellungen

Für wen ist eine lösungsorientierte systemische Beratung geeignet?

Lösungsorientierte Systemische Beratung wendet sich an Menschen, die sich in einer privaten oder beruflichen Situation befinden, die sie vor offene Fragen stellt. Die eigenen Gedanken stecken fest und es scheint kein Ausweg in Sicht. Oft ist dies begleitet durch ein Gefühl der Überforderung oder Unsicherheit.

 

Manchmal fühlt man schon die Gewissheit, dass es so, wie es ist, nicht weiteregehen kann. Es muss anders werden. Aber der Weg zum Neuen liegt noch im Dunkeln. Dann ist es wichtig, Verständnis und Akzeptanz für die momentane Situation und die eigenen emotionalen Reaktionen zu entwickeln.

 

Mit lösungsorientierten systemischen Methoden und meiner empathischen, präsenten Art unterstütze ich Sie dabei, die eigenen Ressourcen zu aktivieren. Neue und unbekannte Perspektiven einzunehmen hilft dabei durch den anstehenden Veränderungsprozess hindurchzukommen und gestärkt aus ihm hervorzugehen.

 

Was sind typische Anliegen für eine lösungsorientierte systemische Beratung?

Anliegen sind sehr individuell und abhängig von der jeweiligen , den bestehenden sozialen Beziehungen und der beruflichen Situation. Typische Anliegen, die in einer lösungsorientierten systemischen Beratung bearbeitet werden können, sind:

  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • aktuelle soziale Konflikt in wichtigen Beziehungen (Freundschaften, Partnerschaft, Familie)
  • psychische Belastungen und Konflikte am Arbeitsplatz
  • berufliche Umorientierung
  • Trennung, Verlassenwerden oder Scheidung
  • schwierige Lebenssituation, Lebenskrise oder Midlife-Crisis
  • Erweiterung der eigenen Perspektive und Handlungsmöglichkeiten
  • Bewältigung von Verlusten oder Verarbeitung von Trauer

Kann Systemische Beratung als Prävention in Anspruch genommen werden?

Eigentlich geht es Ihnen in Ihrem Leben gut: aber Sie haben tiefgreifende Entscheidungen getroffen oder es haben sich einschneidende Dinge ereignet, die starke Auswirkungen auf Ihre Lebenssituation haben werden?

 

Möchten Sie grundlegende Verhaltensmuster langfristig ändern, um Ihr Leben erfüllter gestalten zu können? Möchten Sie über sich hinauswachsen?

 

Dann kann es hilfreich sein für diesen Prozess eine Systemische Beratung zu nutzen, um negativen Entwicklungen oder zu starken Belastungen vorzubeugen.

 

Ziele einer präventiv angelegten Systemischen  Beratung können sein:

  • Aktivierung, Stärkung und Entwicklung von Selbstheilungskräften, Ressourcen und Resilienz (Widerstandsfähigkeit) 
  • Aufbau von Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Phasenübergänge und Entwicklungsaufgaben erfolgreich meistern

Wie lange dauert eine Systemische Beratung?

Systemische lösungsorientierte Beratungsprozesse sind sehr individuell. Die Dauer ist stark von der Fragestellung, dem Anliegen und den Beratungszielen abhängig. Klar umrissene Ziele können meist schon in 3- 6 Gesprächen lösend bearbeitet werden.

 

Manchmal brauchen Veränderungsprozesse mehr Zeit. Dann kann Systemische Beratung begleitend über einen längeren Zeitraum, mit größeren Abständen zwischen den Sitzungen (z.B. 3-5 Wochen) erfolgen. Diese Vorgehen eignet sich vor allem für präventive Anliegen oder die Bewältigung von größeren Veränderungsprozessen, wie z.B. Phasenübergängen oder Entwicklungsaufgaben. Die Dauer variiert in der Regel zwischen 5 und 12 Sitzungen.

Online-Beratungen sind möglich

Sprechen Sie mich an!

QUALIFIKATIONEN

 Diplom-Psychologin

Systemische Therapeutin und Beraterin (SG)

Heilpraktikerin für Psychotherapie

ÖFFNUNGSZEITEN

 

  Termine

nur nach Vereinbarung

KONTAKT

Ria Dambrowsky

Selchower Str. 23

12043 Berlin

mail(at)ria-dambrowsky.de

Telefon: +49 177 6553503

 



Leitlinien meiner therapeutischen Arbeit


Wissenschaftlich fundiert arbeiten

Seit 2008 ist die Systemische Therapie ein wissenschaftlich anerkanntes Psychotherapie-Verfahren. Sie ist wirksam, kostengünstig und hat sehr gute Langzeiteffekte.

Ethisch handeln

Als Diplom-Psychologin und MItglied des Bundesverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen fühle ich mich den deutschen und europäischen Richtlinien zur Berufsethik verpflichtet, zu jeder Zeit ein Höchstmaß an ethisch verantwortlichem Verhalten anzustreben.